Mavic 2 ? – DJI lädt zum großen „See the Bigger Picture“-Event ein

Mavic 2 ? – DJI lädt zum großen „See the Bigger Picture“-Event ein

21. August 2018 0 Von Daniel

Nachdem DJI das geplante „See the Bigger Picture“ Event am 18. Juli ohne Kommentar verschoben hat, waren viele unserer Leser verständlicherweise enttäuscht. Viele Drohnen-Enthusiasten fieberten der Veranstaltung lange entgegen. Seit Monaten kursieren unzählige Gerüchte zur kommenden – vermutlichen – Neuvorstellung der Mavic 2. Nun hat DJI endlich einen neuen Termin bekanntgegeben: Es ist Donnerstag, der 23. August 2018 um 16 Uhr MESZ. Die Veranstaltung wird von DJI live im Internet übertragen. Also dann heißt es auf Arbeit wieder: Heimlich das Smartphone zücken, um keine Details von der neuen Drohne zu verpassen 😉 Wie üblich, werden die DJI Server nach der Vorstellung wieder auf Hochtouren laufen, da jeder Vorbesteller zuerst beliefert werden möchte. Als kleiner Tipp sei angemerkt, dass bei der Vorstellung der Mavic Air die Drohne bereits einige Minuten vor Start des Events online vorbestellbar war. Und je früher ihr bestellt, desto eher trifft meistens auch das Päckchen aus Shenzhen ein.

Aber nun kommen wir zu den harten Fakten der Drohne. Nachdem vor einigen Wochen ein britischer Elektronikhändler versehentlich 2 Versionen der Mavic 2 in seinem Print-Katalog veröffentlicht hat, sind wir uns ziemlich sicher. Es werden wohl folgende Mavic-Nachfolger kommen:

  • Mavic 2 Pro: Diese Version verfügt über eine Kamera mit einem 1-Zoll Sensor (wie die Phantom 4 Pro), die in Zusammenarbeit mit dem renommierten schwedischen Kamera-Hersteller Hasselblad entwickelt wurde. Sie wird vermutlich 4K bei 60 fps aufnehmen können. Dieser Schritt scheint durchaus plausibel. Bereits in der Vergangenheit hat DJI mit Hasselblad zusammengearbeitet, vor allem im Bereich der Profi-Drohnen.
  • Mavic 2 Zoom: Diese Version besitzt eine andere Kamera mit einem 2x optischen Zoomobjektiv. Sie bietet einen filmischen Dolly-Zoom-Effekt, bei dem das Motiv gleich groß bleibt, aber der Hintergrund entweder größer oder kleiner wird, je nachdem, ob man vorwärts oder rückwärts fliegt.

Beide Versionen kommen wohl mit einer verbesserten Hinderniserkennung in alle Richtungen (evtl. auch nach oben?), die wahrscheinlich noch zuverlässiger als bei den jetzigen Mavics funktionieren wird. Alles in allem gibt es dann kaum noch einen Grund auf die Phantom 4 Pro zu setzen, deren Alleinstellungsmerkmal die Hinderniserkennung in 5 Richtungen und der 1 Zoll Sensor sind. Vermutlich wird aus diesem Grund noch im Laufe des Jahres eine Phantom 5 folgen.

Schlussendlich kommen wir zu einem Punkt, der nicht vernachlässigt werden sollte, der Preis. Die Mavic Pro Platinum kostet derzeit EUR 1299. Es ist wahrscheinlich, dass die Mavic 2 aufgrund der verbesserten Funktionen mehr kostet. Wir erwarten, dass beide Modelle bei 1499 USD beginnen, wobei ein Fly More-Paket EUR 200 Aufpreis kosten wird. Wir werden dies aktualisieren, sobald DJI die Preise am Donnerstag bekannt gegeben hat.

Wir sind schon gespannt was DJI aus dem Hut zaubern wird. Lassen wir uns überraschen. Ich hoffe ihr könnt live dabei sein und wünsche euch noch eine sonnige Woche.